Wir lassen keine Frage im Raum stehen!

Die häufigsten Fragen an uns:

Sole - was ist das?

Wann waren Sie zuletzt im Meer? So wie ein Bad im Meerwasser spürbar gut tut, Haut und Seele entspannt und erfrischt, reinigt und heilt Solewasser. Das ist wissenschaftlich erwiesen.

Sole, ein Gemisch aus Salz und Wasser, ein Mix wie Meerwasser, Ursprung allen Lebens. Nicht umsonst ist das Wort „Sole“ vom lateinischen Sol (Sonne) abgeleitet.

Sole hat mindestens einen Kochsalz-Anteil von 1,5%, die geförderte Soltauer Sole sogar 29,2%. Die Konzentration im Wasser der Therme beträgt 2,5 bis 3,5 Prozent. Das macht sie für Ihre Gesundheit so wertvoll. Rund 200 m tief in der Erde sprudelt die Soltauer Heilquelle.

Ob bei Erkältungskrankheiten oder leichten Herz-, Kreislauf- und Durchblutungsstörungen: Sole hilft.

Auch bei Erkrankungen der Haut, der Atemwege oder Gelenke sowie bei Rheuma, Arthrosen und Schäden an der Wirbelsäule oder Bandscheibe lindert Sole die Beschwerden schnell, schonend und effektiv. Sogar bei Unfallfolgen, Nervenverletzungen oder Operationen setzen Mediziner auf Sole. Salz regt die Hautzellen zu einem verstärkten Eiweiß-Abbau und erhöht die Zellteilungsrate – das hält jung.

Wie kommt man zu einer Kur?

Welche Voraussetzungen müssen erfüllt sein, um eine Kur in Soltau, dem staatlich anerkannten Ort mit Solekurbetrieb – zumindest teilweise – finanziert zu bekommen? Dazu folgende Tipps der Soltau Touristik GmbH:

„Versicherte haben nach dem Sozialgesetzbuch Anspruch auf ärztliche Behandlung und Versorgung mit Arznei-, Verband-, Heil- und Hilfsmitteln, wenn es darum geht, eine Schwächung der Gesundheit, die in absehbarer Zeit zu einer Krankheit führen würde, zu beseitigen, der Gefährdung der gesundheitlichen Entwicklung eines Kindes entgegenzuwirken oder Pflegebedürftigkeit zu vermeiden.“

Reichen bei Versicherten die oben beschriebenen Leistungen nicht aus – die Entscheidung darüber fällt ein Arzt –, so kann die Krankenkasse die aus medizinischen Gründen erforderlichen Maßnahmen in Form einer ambulanten Vorsorge- bzw. Rehabilitationskur, etwa als offene Badekur, erbringen.

Bargeldloser Zahlungsverkehr in der Soltau Therme

In der Therme muss niemand Scheine und Münzen mit sich führen. Jeder Gast erhält beim Eintritt einen „Chip“, auf dem alle Leistungen festgehalten werden. Das gilt für den Eintritt in die verschiedenen Bereiche ebenso wie für Speisen, Getränke oder Dienstleistungen, wie z.B. Massagen. Ist der Therme-Besuch zu Ende, wird alles zusammen bequem an der Kasse bezahlt.

Was sind Bonuskarten?

Mit dem Erwerb dieser Karte eröffnen Sie sich die Möglichkeit, die bargeldlose Zahlungsweise in der Soltau Therme auch am Ausgang und in der therme~lounge fortzusetzen.

Der Rabatt den Sie erhalten, richtet sich nach der Höhe Ihrer Einzahlung und bezieht sich ausschließlich auf Einzeleintrittspreise für die Badbereiche und den Saunabesuch.

Die jeweiligen Tarife und Öffnungszeiten entnehmen Sie bitte unseren Preisinformationen.

Der Verzehr in unserer Gastronomie, die Nutzung des Vitadrom und alle anderen Leistungen werden ohne Rabatt abgebucht.

Zur Zeit bieten wir Bonuskarten in der Staffelung von 50 bis 250 Euro an. Dabei gewähren wir Rabatte von 10 % bis 25 %. Die Bonuskarte ist beliebig auf mehrere Personen übertragbar und an keinen bestimmten Zeitraum gebunden. Sie ist gültig, solange ein Restguthaben vorhanden ist. Sollte dieses bei einem Ihrer Besuche nicht mehr ausreichen, können Sie die Differenz zum Rechnungsbetrag in bar entrichten oder die Bonuskarte auf das Anfangsguthaben aufstocken. Eine Rabattierung kann nur bei ausreichendem Guthaben erfolgen.

Darüber hinaus haben Sie die Möglichkeit, Geldwertkarten ab 10 Euro Guthaben zu erwerben. Der Unterschied zu den Bonuskarten besteht darin, dass hier keine Rabatte gewährt werden.

Gibt es Eintrittsermäßigungen?

Kinder

Kinder unter 4 Jahren haben grundsätzlich freien Eintritt.
Der Schwimmbad-Kindertarif gilt bis einschl. 17 Jahren und für Schüler/Studenten bis einschl. 27 Jahren gegen Nachweis.
Der Solebad-Kindertarif und Kinder-Saunazuschlag gelten bis einschl. 14. Jahren.

Behinderte Personen zahlen in allen Bereichen den regulären Eintrittspreis. Bei einem entsprechenden Vermerk im Ausweis (B, BL,H) erhält eine Begleitperson freien Eintritt.

Wird eine spezielle Damensauna angeboten?

Ja, jeden Donnerstag wird während der allgemeinen Öffnungszeit ein spezieller Bereich in der Sauna ausschließlich für Frauen abgetrennt. Frauen, die lieber unter ihresgleichen saunieren möchten, erhalten so die Möglichkeit, eine separate Saunakabine mit angrenzendem Ruheraum sowie eigenen Sanitäranlagen zu nutzen.

(An Feiertagen, die auf einen Donnerstag fallen, wird keine Damensauna angeboten.)

Werden EC-Karten als Zahlungsmittel akzeptiert?

Ja, alle Eintritte und Serviceleistungen können mit EC-Karte bezahlt werden. Auch in der therme~lounge ist diese Möglichkeit gegeben. Im SB-Restaurant werden alle Leistungen auf den Chip gebucht. Die Summe kann an der Kasse wiederum mit EC-Karte beglichen werden.

Gibt es Zeitgutschriften?

Selbstverständlich gehen Zeiten für Wellnessanwendungen nicht zu Lasten des Zeitkontos. Auch für Restaurantbesuche haben wir für Sie eine Regelung gefunden. Wer sich mit Getränken erfrischt oder mit Speisen stärkt, erhält ab einem Mindestverzehrwert von 1,60 Euro eine einmalige Zeitgutschrift von 30 Minuten.

Sind Anmeldungen für Gruppenbesuche erforderlich?

Wer die Angebote der Soltau Therme gern in Gesellschaft nutzen möchte, kann auch ohne Voranmeldung problemlos in größeren Gruppen anreisen. Eine Anmeldung hat jedoch den Vorteile, dass das Therme-Team sich gezielt auf den Besuch vorbereiten kann, wie z. B. mit einer speziellen Wassergymnastik. Weitere Informationen erhalten Sie unter der Telefonnummer (05191) 84 494.

Können Badeutensilien ausgeliehen werden?

Für das Ausleihen von Bademänteln wird eine Gebühr von 6 Euro und für Saunatücher in Höhe von 3 Euro erhoben.